Assuan


 Assuan liegt malerischin einer von Felsen geprägten Landschaft.
 Es liegt direkt am Nil, nicht weit über dem Wendekreis des Krebses.
 Es war in der Antike eine Garnisonsstadt namens Sunt und auch für
 die ersten koptischen Christen bedeutend, da hier im 7. Jahrhundert
 das Simeonskloster errichtet wurde.
 
 Mitten im Nil liegt die Insel Elephantine, wo sich das Zentrum und
 der Tempelbezirk von Sunt befanden (die Insel hiess damals Yebu,
 sie wurde später von den Griechen umbenannt).
 Die hiesigen Tempel und Ruinen sind weniger gut erhalten und nicht
 so eindrucksvoll wie anderswo im Lande, dafür ist der einsam gelegene
 Kalabscha-Tempel und die ptolemäischen Tempelbauten
 von Philae südlich der Stadt, die beim Bau des neuen Staudamms
 versetzt wurden, unbedingt sehenswert.
 
Der Nil ist hier, wie er vom Hochstaudamm und dem Nassersee hinunter 
strömt, besonders malerisch, um die Feluccas zu beobachten, wie sie in 
der Abenddämmerung über den Nil gleiten.
Dies ist so ziemlich die bewegendste Reiseerfahrung, die man machen
kann. Von Assuan lässt sich auch ein Besuch der 290 km südlich 
gelegenen Felsentempel von Abu Simbel mit den vier berühmten 
Kolossalfiguren unternehmen.

 

Assuan - Hotels

Basma 4*
Ort: Assuan
Auf die Assuan höchsten Hügel gelegen bietet eine beherrschenden Ansicht über den Fluss Nil und die Stadt Assuan

 Pyramisa Isis Island 5*
Ort: Assuan 
Das Hotel liegt auf einer Insel in der Mitte des Nils nahe dem Zentrum von Assuan. 28 Hektar Gärten mit herrlichem Blick auf den Nil und ist nur wenige Minuten Bootsfahrt vom Aga Khan-Mausoleum und dem Einkaufsviertel der Innenstadt entfernt.

 

Iberotel Aswan 5*
Ort: Zentrum
Iberotel Assuan hat einen exzellenten Lage mit herrlichen Ansichten des Nils

 

 Mövenpick Elephantine Island 5*
Ort: Elephantine Island 
Eine Oase inmitten verträumter Gärten auf Elephantine Island. Die grosszügig angelegte Anlage besticht durch ihre einzigartige Lage am Nil

 

Sofitel Old Cataract  5* Deluxe
Ort: Zentrum
Das Sofitel Old Cataract wurde 1899 auf einem Granitfelsen über de Nil gebaut, auch sein Name bezieht sich auf den Fluss